Laurence Egloff

Grobe Pinselstriche, abstrakte Formen, fließende Farben: Das bevorzugte Medium der französischen, in Berlin lebende Künstlerin Laurence Egloff (*1972) ist die Malerei. Egloffs oft skizzenhafte Arbeiten auf Papier werden auf Leinwand übertragen und ein und dasselbe Bild-Sujet wird in mehreren Versionen weiter entwickelt. Sie kostet den Bilderschatz Tiepolos, Tintorettos oder beispielsweise Poussins aus, bezieht sich auf… Weiterlesen Laurence Egloff

Advertisements

Maria Tackmann

Maria Tackmann. Stein Sand Sandstein Metall Holz Wolle Glas Eternit Beton Fliesen Ziegel Stoff Kunststoff Faden Papier Pappe Karton Zucker Öl Stofffarbe Tusche Pastell Graphit Aquarell Lack Klebeband Maria Tackmanns (*1982) Installationen sind Kompositionen unterschiedlichster gefundener Objekte, deren Anordnung im Raum wie eine Ausgrabungsstätte des Alltäglichen erscheint. Die Arrangements überraschen durch die sich zwischen den Objekten… Weiterlesen Maria Tackmann

Munitionsfabrik 22

Die 22. Ausgabe der Munitionsfabrik ist das Ergebnis einer Spurensuche in unterschiedlichste Richtungen. Anhaltspunkt der Suche war Karlsruhe – was zeichnet diese Stadt aus, was gilt es zu entdecken, was macht sie zu einer „Stadt der Langeweile“, zu einem Transit-Ort oder zu einer „zweiten Heimat“? Die theoretischen, künstlerischen und essayistischen Beiträge aus unterschiedlichen Fachbereichen der… Weiterlesen Munitionsfabrik 22

Munitionsfabrik 21

Die 21. Ausgabe der Munitionsfabrik beschäftigt sich mit der Frage nach dem Scheitern. Über die Beiträge der Autoren aus den Bereichen Kunst, Kulturtheorie, Philosophie und Literatur gibt die Ausgabe einen Einblick in die Mannigfaltigkeit dieses Sujets und wirft einen Blick auf die unterschiedlichen Bedeutungen, die Scheitern beigemessen werden können.
Unter den Autoren sind u.a. Bazon Brock,… Weiterlesen Munitionsfabrik 21