Laurence Egloff

Grobe Pinselstriche, abstrakte Formen, fließende Farben: Das bevorzugte Medium der französischen, in Berlin lebende Künstlerin Laurence Egloff (*1972) ist die Malerei. Egloffs oft skizzenhafte Arbeiten auf Papier werden auf Leinwand übertragen und ein und dasselbe Bild-Sujet wird in mehreren Versionen weiter entwickelt. Sie kostet den Bilderschatz Tiepolos, Tintorettos oder beispielsweise Poussins aus, bezieht sich auf… Weiterlesen Laurence Egloff

Advertisements

Maria Tackmann

Maria Tackmann. Stein Sand Sandstein Metall Holz Wolle Glas Eternit Beton Fliesen Ziegel Stoff Kunststoff Faden Papier Pappe Karton Zucker Öl Stofffarbe Tusche Pastell Graphit Aquarell Lack Klebeband Maria Tackmanns (*1982) Installationen sind Kompositionen unterschiedlichster gefundener Objekte, deren Anordnung im Raum wie eine Ausgrabungsstätte des Alltäglichen erscheint. Die Arrangements überraschen durch die sich zwischen den Objekten… Weiterlesen Maria Tackmann

Chiharu Shiota // Keystone Editions

  In Zusammenarbeit zwischen Chiharu Shiota und Keystone Editions entstanden die Arbeiten 'Follow the Line' und 'Direction'. Beide Motive wurden direkt auf die Steinplatten gezeichnet und erinnern sowohl an Shiotas einprägsame Installationen als auch an ihre Zeichnungen. Ihre mit Ölpastell-Kreide angefertigten Arbeiten auf Papier zeigen zumeist einzelne oder zu Gruppen angeordnete Figuren, die mit schnellen… Weiterlesen Chiharu Shiota // Keystone Editions

„To become more porous. To produce more holes, cracks, and lighthouses.“

Situated between the written and the spoken, the act of protesting is central to Ferial Nadja Karrasch’s contribution “To become more porous”. Karrasch examines the Russian artist group Chto Delat (“What is to be done?”) in reference to Jacques Rancière’s concept of protest, crisis, and its political potential as a productive instance. Ausgabe #12 von… Weiterlesen „To become more porous. To produce more holes, cracks, and lighthouses.“

Veröffentlicht in Texte

CLARA BRÖRMANN // KEYSTONE EDITIONS

Die künstlerische Praxis der Malerin Clara Brörmann ist wesentlich durch den Wechsel von Hinzufügen und Entfernen geprägt. Farbschichten werden aufgetragen und wieder übermalt oder stellenweise entfernt, so dass darunter liegende Farben oder gar die Leinwand zum Vorschein kommen. Durch diesen Wechsel von nach vorne tretenden und zurückweichenden Formen gewinnen ihre Arbeiten an räumlicher Tiefe. Der… Weiterlesen CLARA BRÖRMANN // KEYSTONE EDITIONS

Veröffentlicht in Texte

Armin Linke // Padiglione d’Arte Contemporanea Milano

On the occasion of the twelfth edition of the Contemporary Day dedicated to Italian art, the Padiglione d’Arte Contemporanea (PAC) presents The Appearance of That Which Cannot Be Seen by photographer and filmmaker Armin Linke (born 1966 in Milan, lives and works in Berlin). The exhibition reflects Linke’s approach to photography: rather than considering a… Weiterlesen Armin Linke // Padiglione d’Arte Contemporanea Milano

Veröffentlicht in Texte

Claudia Wieser // Keystone Editions

In den drei Editionen Untitled 2016 überträgt die Künstlerin Claudia Wieser ihre filigranen Zeichnungen erstmals in das Medium der Lithografie. Die in Zusammenarbeit mit Keystone Editions entstandenen Drucke setzen Wiesers Praxis des Suchens und Findens eines durch Formen und Farben konstruierten Gleichgewichts fort. Ihre Papierarbeiten sind Beziehungsgefüge, entstanden aus zueinander in Relation gebrachten Dreiecken, Quadraten,… Weiterlesen Claudia Wieser // Keystone Editions

Veröffentlicht in Texte

MONIKA GOETZ // within // 11.11.-22.12.2016 // Schwarz Contemporary

Den Auftakt der Ausstellung bildet die Arbeit Within (1999/ 2016). So nah man auch herantritt, die durch die Behandlung mit einer Säure stark angegriffene Oberfläche des Spiegels verwehrt den Blick auf das eigene Gegenüber. Das Zusammenspiel der reflektierenden Fläche und des reflektierten Lichts ist unterbrochen, wodurch das Objekt ‚Spiegel’ in sein Gegenteil verkehrt wird: Zeigen… Weiterlesen MONIKA GOETZ // within // 11.11.-22.12.2016 // Schwarz Contemporary

Veröffentlicht in Texte

CLARA BRÖRMANN // pursuit of happiness // 9.9.–22.10.2016 // Schwarz Contemporary

Clara Brörmanns Arbeiten entstehen durch den ständigen Wechsel von Konstruktion und Destruktion: Eine Bildidee wird erdacht und ausgeführt, um nach ihrer Fertigstellung wieder negiert, zerstört zu werden. Je nach verwendetem Material - Brörmann benutzt auf ihren Leinwänden neben Ölfarbe auch Bleistift, Tusche und Strukturpaste, ein selbsthergestelltes Gemisch aus Pigmenten und Acrylbinder - wird das Bild… Weiterlesen CLARA BRÖRMANN // pursuit of happiness // 9.9.–22.10.2016 // Schwarz Contemporary

Veröffentlicht in Texte

Hannah Gieseler // spiritus sylvestre // 12.02.-26.03.2016 // Schwarz Contemporary

Das kurze Leben einer Champagnerblase – ein Gespräch mit Hannah Gieseler Hannah, Deine Arbeiten greifen oft das Spiel zwischen dem Modellhaften und der Realität auf, wobei sich Größenverhältnisse verschieben und es nicht selten auf den zweiten, aufmerksamen Blick ankommt, um die Dinge zu identifizieren. Woher kommt das Interesse an der Auseinandersetzung mit Modellen? Modelle bieten… Weiterlesen Hannah Gieseler // spiritus sylvestre // 12.02.-26.03.2016 // Schwarz Contemporary

Veröffentlicht in Texte